News

Baum droht auf Straße zu fallen – Schaphuser Dorfstraße

Einsatz Nr. 18 – 07.04.2022

Gestern Abend wurden wir zu einem Einsatz in die Schaphuser Dorfstraße gerufen. Dort drohte ein Baum auf die Straße zu fallen. Innerhalb weniger Minuten wurde der obere Teil des Baumes entfernt. Es bestand somit keine Gefahr mehr, dass dieser auf die zur Feierabendzeit viel befahrene Straße hätte stürzen können. (J)

 

Absage des Osterfeuers 2022

Leider müssen wir mitteilen, dass wir uns dazu entschieden haben, das Osterfeuer am Feuerwehrhaus dieses Jahr wieder nicht stattfinden zu lassen. Der Grund dafür ist die aktuelle Corona-Lage mit steigenden Fallzahlen.


Wir hoffen darauf, dass das Osterfeuer im nächsten Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann.

 

Baum auf Straße – Dohmstraße

Einsatz Nr. 17 – 20.02.2022

Auch ,,Antonia“, der dritte Sturm in Folge, blieb nicht ohne Einsatz für uns. Am späten Sonntagabend um 23:20 Uhr alarmierte uns die Leitstelle in die Dohmstraße. Dort lag ein Baum auf der Straße und mehrere Äste drohten zu fallen. Mithilfe der Kettensäge wurde der Baum zerkleinert. Die herabhängenden Äste wurden mit der Teleskopsäge entfernt. Bereits kurze Zeit später rückten wir wieder ein. (J)

 

Sturmeinsätze beim Orkan „Zeynep“

Einsatz 9-16 – 18.-19.02.2022

Bereits nach den ersten starken Windböhen von Orkan „Zeynep“ wurde der Unwetterclient um 19:41 Uhr aktiviert. Beim Unwetterclienten wird in Feuerwehrhaus der Feuerwehr Oyten eine für die Gemeinde zentrale Leitstelle aufgebaut, aus welcher wir bei Unwetterlagen unsere Einsätze erhalten.

Dementsprechend lange ließ der erste Einsatz nicht auf sich warten. Ca. eine Viertelstunde später wurden wir zu mehreren Bäumen auf der Straße „Köbens“ alarmiert. Bei den Bäumen handelte es sich zum Glück nur um mehrere kleinere Äste, welche mit wenigen Handgriffen beseitigt werden konnten.

Noch während der Anfahrt wurde bereits ein weiterer Einsatz gemeldet. In der Straße „Am Holze“ wurde ein PKW unter einer großen Kastanie begraben. Diese war so groß, dass auch ein Teil der Straße blockiert war. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass der Baum von innen teilweise morsch war. Die Wurzeln sowie einige Äste waren beim Herabfallen bereits vom Stamm abgebrochen.

Danach gab es eine längere Verschnaufpause, bevor die Funkmeldeempfänger um 00:29 Uhr erneut klingelten. Diesmal ging es wieder zu ,,Am Holze“. Ein PKW war gegen einen auf der Straße liegenden Baum gefahren. Zum Glück war die Person unverletzt und konnte sich aus dem Auto selber retten.

Nach mehreren Folgeeinsätzen waren wir gegen 3 Uhr morgens wieder im Feuerwehrhaus eingetroffen.

Lange blieb es aber nicht ruhig. Um 05:27 Uhr wurden wir zum dritten Mal in der Nacht zu ,,Am Holze“ alarmiert. Wieder war ein Auto unter Bäumen begraben. Die Straße wurde daraufhin gänzlich gesperrt.

Knapp zwei Stunden später folgte die nächste Alarmierung. Auch diesmal lagen Bäume auf der Straße, welche entfernt werden mussten. Betroffen waren die Straßen ,,Hofstall“ und ,,Brammer“. Um kurz nach 8 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder im Gerätehaus. Dies sollte der letzte Einsatz aufgrund von ,,Zeynep“ gewesen sein. (div., J)

 

Baum auf Straße – Zur Wiemark

Einsatz Nr. 7 – 17.02.2022

Direkt nachdem der Baum im Brinksitzer Weg entfernt wurde, wurden wir von der Leistelle in die Straße „Zur Wiemark“ weitergeleitet. Auch dort hatte der Sturm einen Baum zu Fall gebracht, welcher nun die Straße blockierte. Dieser wurde ebenfalls mit der Kettensäge zerkleinert, so dass die Straße innerhalb weniger Minuten wieder befahrbar war. (HM, HW, J)

 

Baum auf Straße – Köbens/Brinksitzer Weg

Einsatz Nr. 6 – 17.02.2022

Während viele Feuerwehren aufgrund von Sturm ,,Ylenia“ bereits in der Nacht ausrücken mussten, klingelten unsere Funkemeldeempfänger erst am Morgen um 07:31 Uhr. Auf der Straße Köbens drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen. Beim Eintreffen stellte sich jedoch heraus, dass sich der Baum nicht auf dem Köbens, sondern in der angrenzenden Straße Brinksitzer Weg befand. Vom Wind umgerissen, war die Baumkrone in weiteren Baumkronen verfangen, so dass dieser quer über der Fahrbahn hing.

Mithilfe des Bauhofes der Gemeinde, der mit einem Trecker anrückte, wurde der Baum kontrolliert zu Fall gebracht und mit der Kettensäge anschließend in kleinere Stücke zersägt.

Im Anschluss daran, wurden wir direkt zum nächsten Einsatz alarmiert. (H, J)

 

Baum auf Straße – Köbens

Nr. 5/2022 – 15.02.2022

Der angekündigte Sturm schickte uns bereits heute Abend gegen 20.30 Uhr einen ersten Vorboten. Ein Baum wurde entwurzelt und lag quer über der Straße Köbens. Mit der Kettensäge wurde die Birke bei starkem Wind in wenigen Minuten zerkleinert und die Straße wieder befahrbar gemacht. Um kurz nach 21 Uhr waren alle Fahrzeuge ins Feuerwerhaus zurückgekehrt. (J)

 

Baum auf PKW – Borsteler Straße

Nr. 4/2022 – 30.01.2022

Am Sonntagmorgen um 09.57 Uhr wurden wir erneut aufgrund von Sturm „Nadia“ alarmiert. Ein Baum war auf ein Auto gefallen. Bereits bei der Alarmierung über den Melder gab es Entwarnung, dass keine Menschen betroffen sind. Vor Ort angekommen war ein kleiner VW unter einer großen Tanne begraben. Dieser wurde von uns mithilfe der Kettensäge von dem Baum befreit. Es entstand ein Sachschaden am Auto. (J)

 

Bäume auf Straße – Köbens

Einsatz Nr. 3 – 29.01.2022 20.45

Wie viele andere Feuerwehren waren wir aufgrund des Sturms ebenfalls im Einsatz. Aufgrund von „Nadia“ wurden wir erstmalig am Samstagabend um 20.45 Uhr alarmiert. Mehrere Bäume auf dem Köbens lagen auf der Straße bzw. drohten auf diese zu fallen. Mit einer Kettensäge wurden die Bäume gefahrlos gefällt und zerkleinert. Eine knappe Dreiviertelstunde später war der Einsatz beendet. (T,L,J)

 

Tragehilfe Rettungsdienst – Langer Berg

Nr. 2/2022 – 25.01.2022

Am Dienstag wurden wir um 14:03 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Straße Langer Berg gerufen. Ein Patient wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst über eine Treppe aus dem ersten Obergeschoss zum RTW gebracht. (H,J)