News

Flächenbrand – Heidort

Einsatz Nr. 22/2018 (31.07.2018)

Wir standen noch beim Einsatz in Embsen, als wir von der Leitstelle zu einem Flächenbrand im Heidort alarmiert wurden. Dort hatte mitten im Wohngebiet eine Grünfläche Feuer gefangen. Vor Ort angekommen, waren wir froh das Anwohner den Brand bereits mit einem Feuerlöscher ersticken konnten und somit schlimmeres verhindert wurde. Wir löschten dann die Fläche nur noch nach. Auch bei diesem Brand wurden wir wieder aus der Luft vom FFD begleitet. Nach den anstrengenden Einsätzen gab es im Feuerwehrhaus ein kühles Eis für alle.

 

Flächenbrand – Pracher Moor/ alte Raketenstation

Einsatz Nr. 20-21/2018 (31.07.2018)

Am Nachmittag wurden wir eigentlich mit dem TLF zu einem Waldbrand nach Achim-Baden alarmiert. Doch schon auf der Anfahrt sichtete der FFD (Feuerwehr Flugdienst) der über der Einsatzstelle kreiste weitere Brände in der Nähe. Somit änderten wir den Kurs und fuhren Richtung Embsen. Dort fanden wir die weiteren Einsatzstellen, die per Flugzeug gesichtet wurden. Nun wurde die komplette Gemeindefeuerwehr Oyten sowie die Ortsfeuerwehr Embsen zur Unterstützung alarmiert. Den Flächenbrand konnten wir mit dem TLF recht schnell ablöschen. Es brannten dort ca. 1000m². Anschließend verlagerten wir uns zur nicht weit entfernten Einsatzstelle an der alten Raketenstation. Das Gelände brannte fast vollständig. Gemeinsam mit den Kameraden aus Oyten und Embsen konnte der Brand jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dies ist nicht zuletzt unseren Bassener-Kameraden aus der Landwirtschaft zu verdanken. Sofort nach dem Einsatz wurden die Güllefässer angespannt und mit Wasser gefüllt. Somit konnten wir im Laufe des Einsatzes auf insgesamt sechs Güllefass-Löschzuge zurückgreifen. Mit den Wassermengen konnte das Feuer in kurzer Zeit gelöscht werden.

 

Baum – Ortsbruch

Einsatz Nr. 19/2018 (30.07.2018)

Am Abend ist ein weiterer großer Ast eines Baumes Opfer der Trockenheit geworden. Kurz nach 20 Uhr wurden wir in die Straße Ortsbruch alarmiert. Dort hing ein großer Ast vom Baum auf die Straße. Mit dem Radlader und der Drehleiter der Kameraden aus Oyten konnte dieser dann sicher entfernt werden.

 

Waldbrand – Calshop

Einsatz Nr. 18/2018 (28.07.2018)

Leider stellte sich kurz nach Mitternacht heraus, das es im Wald ein weiteres Lagerfeuer gab. Auch dieses wurde durch uns abgelöscht. Zusätzlich wurde die Ortsfeuerwehr Oyten mit der Wärmebildkamera alarmiert um den Wald nach weiteren Glutnestern abzusuchen.

 

Waldbrand – Calshop

Einsatz Nr. 17/2018 (27.07.2018)

Kurz nach 23 Uhr wurden wir zu einem Waldbrand in die Straße Calshop alarmiert. Vor Ort hatte junge Erwachsene ein Lagerfeuer im Wald entfacht. Dieses wurde durch uns abgelöscht. Die Uneinsichtigen wurden an die Polizei übergeben.

 

Baum – Nadah

Einsatz Nr. 16/2018 (27.07.2018)

Durch die Trockenheit musste am Freitag Nachmittag ein großer Ast einer Eiche auf der L168 in Höhe Nadah entfernt werden. Mit der Drehleiter der Ortsfeuerwehr Oyten wurden die gefährdeten Äste entfernt. Hierfür musste die Hauptstraße ca. 30 Minuten voll gesperrt werden.

 

Nachlöschen Waldbrand – Brammer

Einsatz Nr. 15/2018 (26.07.2018)

Beim Waldbrand vom frühen Nachmittag loderten kurz nach 17 Uhr wieder kleine Brandnester auf. Diese konnten von uns schnell abgelöscht werden.

 

Waldbrand – Brammer

Einsatz Nr. 14/2018 (26.07.2018)

Ein Großbrand konnte am Nachmittag durch das schnelle Eingreifen von Landwirten mittels eines Radladers und eines Gartenschlauchs verhindert werden. In der Straße Brammer war ca. 50m² Wald in Brand geraten. In unmittelbarer Nähe des Waldes befindet sich ein Wohnhaus. Bei unserer Alarmierung eilten die Landwirte, die gleichzeitig auch Kameraden sind, mit einem Radlader zum Waldbrand und konnten das Feuer mit Sand ersticken. Der Rest des Brandes konnte dann bis zu unserem Eintreffen mit einem Gartenschlauch in Schach gehalten werden. Somit blieben für uns nur noch Nachlöscharbeiten. Um auch die letzten Glutnester zu löschen wurde der Wald anschließend noch mit einem Güllefass geflutet.  

 

Scheunenbrand – Brammer

Einsatz Nr. 13/2018 (17.07.2018)

Kurz nach 18 Uhr wurden wir zu einem Scheunenbrand in der Straße Brammer alarmiert. Nach einem Kabelbrand schlugen die Flammen schon aus dem Dach konnten jedoch schon vor unserem Eintreffen gelöscht werden. Da von einem Vollbrand ausgegangen wurde, wurden auch die Kameraden aus Oyten alarmiert. Wir löschten nur noch ein wenig nach, und überprüften mit der Wärmebildkamera ob es noch Brandnester gab.

 

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Landeszeltlager 2018

Eine super tolle Woche, mit super Wetter, vielen neuen Eindrücken und Bekanntschaften durfte die Jugendfeuerwehr Bassen in Wolfshagen im Harz beim 18. Landeszeltlager verbringen.

Bereits am vergangenen Freitag machten sich Betreuer und Kinder mit der Jugendfeuerwehr Oyten auf um die Schlafzelte aufzubauen. Mit Schiebkarren und Bollerwagen wurden alle Zelte und Koffer in das Zeltldorf Lautenthal geschleppt und einzugsbereit vorbereitet.

Am Samstag ging es dann richtig los. Angekommen im Zeltlager wurde gleich das Zelt bezogen und sich für die kommende Woche eingerichtet. Dazu gehörte auch gleich das spannen einer Wäscheleine, denn bei dem Wetter gehörten Wasserschlachten ins tägliche Programm. Trocken blieb dabei keiner, aber zum Glück war das Wäschetrocknen bei der Sonne kein Problem.

Aber nicht nur Wasserschlachten prägten diese Woche, dazu gehörten auch verschiedene Workshops und stimmungsvolle Abendprogramme, an denen die Kinder teilnahmen. Besonders begeistert waren sie vom Bastelzelt, wo sie für unsere JF einen Stuhl herstellten und für sich Andenken bastelten. Am Montag wurde auf dem Bocksberg die Sommerrodelbahn besucht. Mit großer Geschwindigkeit ging es hier den Berg herunter. Ein Highlight war auch der aufgebaute Kletterpark. Gesichert von seinen Jugendfeuerwehrmitgliedern ging es für jeden eine frei schwingende Leiter hoch und an einer anderen Stelle konnte man zu zweit auf einer Slackline durch die Bäume spazieren. Auch an einem Orientierungsmarsch und Spiele ohne Grenzen wurde teilgenommen. Damit man auch immer auf dem Laufenden bleibt wurden jeden Morgen sehnsüchtig die Lagernews erwartet. Hier war auch die ein oder andere unserer Wasserschlachten abgedruckt. Auch die Mahlzeiten waren gut organisiert und sehr lecker. Aber auch freie Zeit kam nicht zu kurz und wurde ausgiebig genossen.

Insgesamt war es ein sehr schönes Zeltlager und wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Vielen Dank auch an das Auf- und Abbauteam!