News

Osterfeuer am Ostersamstag

Auch in diesem Jahr lädt die Feuerwehr Bassen alle recht herzlich zum traditionellen Osterfeuer ein und freut sich auf einige schöne Stunden am Osterfeuer. Um 19.30 Uhr wird das Feuer entzündet. Der Jahrhunderte alte Brauchtum soll gepflegt werden, jedoch nicht die illegale Müllentsorgung der Vergangenheit. Deshalb wird es wie schon im letzten Jahr keine öffentliche Annahme von Sträuchern und Ästen geben. Stattfinden wird das Osterfeuer am neuen Feuerwehrhaus in der Großen Straße 31. Selbstverständlich wird auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Für Getränken und Imbiss ist gesorgt. Für Kinder wird in auch in diesem Jahr das Backen von Stockbrot mit der Jugendfeuerwehr angeboten.

 

Brand in Wohnung – Dohmstraße

Einsatz Nr. 15/2017 (08.04.2017)

Gegen 22 Uhr wurden wir von einem aufmerksamen Nachbarn alarmiert, der in einer Wohnung in der Dohmstraße einen Feuerschein gesehen hatte. Da keiner der Bewohner zuhause war, mussten wir uns gewaltsam Zutritt zu Wohnung verschaffen. Im Wohnzimmer war das Feuer einer Kerze bereits auf den Tisch übergesprungen. Der Brand konnte von uns schnell gelöscht werden. Anschließend wurde die verrauchte Wohnung von uns belüftet.

 

Jugendfeuerwehr erobert das Feuerwehrhaus

Von Freitag auf Samstag übernachteten 20 Jugendliche und Betreuer im Feuerwehrhaus. Auf alle wartete ein interessantes Programm. Es wurde zusammen gekocht, gespielt, Ausbildung gemacht und zwischendurch nahmen die Jugendlichen an kleinen Übungen teil, die von den Betreuern vorher geplant wurden.  Ein Highlight war auch die Besichtigung der Biogasanlage, die viele so noch nicht gesehen haben. Nicht nur die Kinder, auch die Betreuer hatten viel Spaß und wir freuen uns schon aufs nächste Mal. Vielen Dank auch an alle aktiven Kameraden die mitgewirkt haben!

 

 

 

Flächenbrand – L168 Oytermühle

Einsatz Nr. 14/2017 (28.03.2017)

Am Abend meldete ein Anwohner in Höhe der L168 Oytermühle einen Feuerschein. Der Brand befand sich jedoch in Oyten, da wir jedoch schon auf der Anfahrt waren, fuhren wir zum Brand durch. Vor Ort empfing uns schon die Polizei, mit der wir gemeinsam nach der Ursache des Feuerscheins suchten. Hinter dem Wald der Friedhofskapelle wurden wir dann fündig. Dort hatte eine ca. 15 m² große Fläche gebrannt. Diese wurde dann mit dem Schnellangriff nachgelöscht. Auch die Kameraden aus Oyten kamen noch zum Einsatzort.

 

Verkehrsunfall – Brillkamp / Egypten

Einsatz Nr. 13/2017 (27.03.2017)

Gegen 12.30 Uhr kam es auf der Kreuzung Brillkamp / Egypten zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge, bog der Fahrer eines mit Gefahrgut beladenen Lkw von der L168 nach links in die Straße Egypten ab. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden BMW-Fahrer, der in Richtung Ottersberg unterwegs war. Der BMW touchierte das Heck des im Abbiegevorgang befindlichen Lkw, anschließend kam der BMW in den Gegenverkehr, wo er frontal mit einer ihm entgegenkommenden Mercedes-Fahrerin zusammenprallte. Am Unfallort kümmerten sich sofort Ersthelfer (auch Kameraden, die auf dem Weg zum Einsatz waren) um die verletzten Autofahrer. Trotz des beherzten Eingreifens und der schnellen Hilfe durch den Rettungsdienst und einen Notarzt verstarb die Mercedes-Fahrerin noch am Unfallort.

Der Lkw wurde zwar leicht beschädigt, Gefahrgut trat aus dem mit Butangas befüllten Fahrzeug jedoch nicht aus. An den beiden Autos entstand jeweils Totalschaden.

Wir unterstützen bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten und nahmen den ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel auf.

 

Altkleidercontainerbrand – Schaphuser Dorfstraße

Einsatz Nr. 12/2017 (26.03.2017)

Um kurz nach 5 Uhr war heute die Nacht für uns zu ende und wir wurden zu einem Brand eines Altkleidercontainers in die Schaphuser Dorfstraße alarmiert. Mit dem Schnellangriff wurde der Brand auf und vor dem Container abgelöscht. Anschließend wurde dieser mit dem Trennschleifer geöffnet und der Inhalt mittels Schaum abgelöscht, um evtl. Brandnester zu ersticken.

 

Fläschenbrand – Schaphuser Dorfstraße

Einsatz Nr. 11/2017 (17.03.2017)

Am frühen Nachmittag wurden wir zu einem Flächenbrand in der Schaphuser Dorfstraße alarmiert. An einem Feldweg in der Nähe des Klärwerks, entstand durch das verbrennen von Müll, ein Flächenbrand. Dieser konnte mit dem Schnellangriff in kurzer Zeit abgelöscht werden. Anschließend wurde die Fläche noch mit einem Schaumteppich abgedeckt, um ein erneutes Entzünden zu vermeiden.

 

8 neue Besitzer der Jugendflamme Stufe 1

Die Jugendflamme Stufe 1 ist die erste Auszeichnung, die die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr erwerben können. Heute haben 8 JF-Mitglieder aus Oyten und Bassen die dazugehörigen Prüfungen erfolgreich bestanden. Im Feuerwehrhaus in Bassen fragten der Gemeindebrandmeister, die Ortsbrandmeister und ihre stellv. das Wissen der Jugendlichen über Knoten und Stiche, Notruf , Hydranten, Schläuche, Verteiler und Strahlrohre ab. Aber nicht nur in der Theorie haben die Kinder ihr Wissen zeigen können, es wurden auch fleißig Knoten und Stiche gebunden und Schläuche gerollt. Wir gratulieren noch einmal allen Teilnehmern und wünschen ihnen weiterhin viel Spaß in der Jugendfeuerwehr.

 

Besuch bei der Feuerwehr

Einen interessanten und spannenden Tag durften heute die vierten Klassen der Grundschule Bassen bei uns erleben. Der Tag begann mit Jugendwartin Imke Höge im Schulungsraum, wo die Schüler ihr Wissen über die Feuerwehr vertiefen und ihre Fragen stellen konnten. Besprochen wurde z.B. wie man sich verhält wenn es mal zu einem Brand kommen sollte, warum man ein Fettbrand nicht mit Wasser löscht, das man nie alleine Feuer machen darf und vieles weitere. Weiter ging es dann mit dem Ortsbrandmeister Matthias Meyer durchs Feuerwehrhaus. Aber nicht nur die Fahrzeuge mit ihrem ganzen Inhalt waren dabei spannend, sondern auch zu sehen wieviel so ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau alles anziehen muss, bis sie anfangen können das Feuer zu löschen. Auch die Atemschutzausrüstung wurde dabei gezeigt. Zum Schluss durften die Schüler noch einmal ausprobieren Wasser aus einem Strahlrohr abzugeben.

 

Heizungsbrand mit zwei verletzten Personen – Brammer

Einsatz Nr. 10/2017 (06.02.2017)

Am späten Nachmittag wurden wir zu einem Heizungsbrand in die Straße Brammer alarmiert. Aus der Heizung drang Qualm in das Gebäude. Dieses wurde dann unter Atemschutz belüftet und die Heizanlage gemeinsam mit dem Schornsteinfeger außer Betrieb genommen. Zwei Personen mussten mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.