Verkehrsunfall – Nadah

Einsatz Nr. 34/2022

Einsatzort: Nadah

Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 8/6, GWL-2, ELW-1

Am Mittwochnachmittag um 14:52 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf dem Nadah alarmiert. Laut Leitstelle sollten zwei Personen eingeklemmt und fünf weitere verletzt sein.

Eingetroffen stellte sich heraus, dass sich alle Insassen des BMWs, sowie ein Teil der Insassen des Mercedes, die Autos bereits verlassen hatten und von Anwohnern betreut wurden. Zudem war bereits ein RTW vor Ort, welcher schon mit der Betreuung der eingeklemmten Personen begonnen hatte. Da zu diesem Zeitpunkt noch Verkehr durch die Unfallstelle lief, wurde die Straße gesperrt.

Anschließend begann die Rettung der im auf dem Dach liegenden Mercedes eingeklemmten Personen. Glücklicherweise konnte auf eine Crash-Rettung verzichtet werden, d.h. das die Verletzungen der Patienten nicht lebensbedrohlich waren. Mit dem Rettungssatz wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und der Notärztin schonend befreit.

Neben mehreren RTWs kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Nach ca. eineinhalb Stunden waren wir durchgeschwizt wieder im Gerätehaus. Die Straße war noch für längere Zeit voll gesperrt.

Zuletzt noch eine Sache, bei der wir auf eure Unterstützung hoffen! Während des Einsatzes gegen ca. 16 Uhr wurde auf einem Bauernhof von einem Kameraden, der sich in der Nähe der Einsatzstelle befand, eingebrochen. Die dort befindliche Werkstatt mit Kettensägen, Akkubohrern etc. wurde ausgeräumt. Aufgrund des großen Hofes war der Punkt für Autofahrer als Wendestelle sehr beliebt. Nach bisherigen Polizeierkenntnissen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/5305132) handelt es sich um zwei männliche Täter, die in einem hellblauen Ford-Combi mit auswärtigem Kennzeichen unterwegs waren. Wenn ihr irgendwas Auffälliges oder Merkwürdiges gesehen habt, gebt bitte HInweise an die Polizei Achim (04202-9960) weiter. Wir wären euch sehr verbunden! 🙂

 

(Kommentierung deaktiviert)