Waldbrand – Brammer

Einsatz Nr. 14/2018 (26.07.2018)

Ein Großbrand konnte am Nachmittag durch das schnelle Eingreifen von Landwirten mittels eines Radladers und eines Gartenschlauchs verhindert werden. In der Straße Brammer war ca. 50m² Wald in Brand geraten. In unmittelbarer Nähe des Waldes befindet sich ein Wohnhaus. Bei unserer Alarmierung eilten die Landwirte, die gleichzeitig auch Kameraden sind, mit einem Radlader zum Waldbrand und konnten das Feuer mit Sand ersticken. Der Rest des Brandes konnte dann bis zu unserem Eintreffen mit einem Gartenschlauch in Schach gehalten werden. Somit blieben für uns nur noch Nachlöscharbeiten. Um auch die letzten Glutnester zu löschen wurde der Wald anschließend noch mit einem Güllefass geflutet.  

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.