Sommer, Sonne, Sonnenschein: Landeszeltlager 2018

Eine super tolle Woche, mit super Wetter, vielen neuen Eindrücken und Bekanntschaften durfte die Jugendfeuerwehr Bassen in Wolfshagen im Harz beim 18. Landeszeltlager verbringen.

Bereits am vergangenen Freitag machten sich Betreuer und Kinder mit der Jugendfeuerwehr Oyten auf um die Schlafzelte aufzubauen. Mit Schiebkarren und Bollerwagen wurden alle Zelte und Koffer in das Zeltldorf Lautenthal geschleppt und einzugsbereit vorbereitet.

Am Samstag ging es dann richtig los. Angekommen im Zeltlager wurde gleich das Zelt bezogen und sich für die kommende Woche eingerichtet. Dazu gehörte auch gleich das spannen einer Wäscheleine, denn bei dem Wetter gehörten Wasserschlachten ins tägliche Programm. Trocken blieb dabei keiner, aber zum Glück war das Wäschetrocknen bei der Sonne kein Problem.

Aber nicht nur Wasserschlachten prägten diese Woche, dazu gehörten auch verschiedene Workshops und stimmungsvolle Abendprogramme, an denen die Kinder teilnahmen. Besonders begeistert waren sie vom Bastelzelt, wo sie für unsere JF einen Stuhl herstellten und für sich Andenken bastelten. Am Montag wurde auf dem Bocksberg die Sommerrodelbahn besucht. Mit großer Geschwindigkeit ging es hier den Berg herunter. Ein Highlight war auch der aufgebaute Kletterpark. Gesichert von seinen Jugendfeuerwehrmitgliedern ging es für jeden eine frei schwingende Leiter hoch und an einer anderen Stelle konnte man zu zweit auf einer Slackline durch die Bäume spazieren. Auch an einem Orientierungsmarsch und Spiele ohne Grenzen wurde teilgenommen. Damit man auch immer auf dem Laufenden bleibt wurden jeden Morgen sehnsüchtig die Lagernews erwartet. Hier war auch die ein oder andere unserer Wasserschlachten abgedruckt. Auch die Mahlzeiten waren gut organisiert und sehr lecker. Aber auch freie Zeit kam nicht zu kurz und wurde ausgiebig genossen.

Insgesamt war es ein sehr schönes Zeltlager und wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Vielen Dank auch an das Auf- und Abbauteam!

 

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.