News

25 Jahre Förderverein Ortsfeuerwehr Bassen e.V.

Am Sonntag, den 11. Spetember, lud der Förderverein Ortsfeuerwehr Bassen e.V. alle Fördernden zum 25-jährigen Jubiläum ein. Bei bestem Wetter, einer Bratwurst und einem kühlen Bierchen trafen sich die Fördernden auf der Terasse des Feuerwehrhauses. Neben der Vorstellung des aktuellen Vorstands durch die neue Vorsitzende Elsa Mahnken, ließen Reinhard Weidenhöfer, welcher den Gründungsvater Alfred Helmke vertrat und Egon Lüllmann als langjähriger Vorsitzender die letzten Jahre Revue passieren.

In den 25 Jahren ist der Förderverein seinem Ziel, die Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Bassen, stets treu geblieben. Zu den Anschaffungen zählen beispielsweise die Küche im neuen Feuerwehrhaus, ein Zelt für die Jugendfeuerwehr für das Zeltlager, Schulungs- und Übungsmaterialien, welche nicht vom allgemeinen Etat gefördert werden, iPads mit Hydrantenplänen und einer speziellen App, die anzeigt, an welcher Stelle Autos bei einem Verkehrsunfall aufgeschnitten werden können.Daneben unterstützt der Förderverein auch sämtliche Veranstaltungen, wie beispielsweise den Tag der offenen Tür, das traditionelle Osterfeuer oder den beliebten Nachtmarsch.

Lust bekommen selber mitzumachen? Die Gemeinschaft des Fördervereins freut sich immer über neue Mitglieder. Hier kannst du dein Anmeldeformular ausdrucken und einfach in den Briefkasten beim Feuerwehrhaus werfen. Wir freuen uns auf dich!

 

MoynMoyn – Brandsicherheitswache

Einsatz Nr. 35/36/37 – 26.-28.08.

Einsatzort: Backsberg

Fahrzeuge: LF 8/6

Wie in den vergangenen Jahren begleiteten wir auch dieses Jahr wieder das MoynMoyn Festival bei seiner vierten Auflage mit einer Brandsicherheitswache auf dem Backsberg.

Los ging es bereits am Donnerstagabend um 21 Uhr (ohne Einsatznummer) mit der ersten Gruppe. Wie auch in der Vergangenheit blieb es bis zum frühen Montagmorgen ruhig.

Positiv aufgefallen sind die verständnisvollen Festivalbesucher und die gute Kommunikation mit dem Veranstalter. Unten findet ihr noch ein paar Eindrücke vom Festival.

 

Kreizeltlager 2022

Dieses Jahr war es endlich wieder soweit. Wir tauschten eine Woche lang unsere Betten gegen ein Feldbett in Gemeinschaftszelten in Hameln ein. Von Samstag bis Samstag nahmen wir am Kreiszeltlager teil und hatten eine tolle erlebnisreiche Woche mit traumhaften Wetter.

Bei so einem traumhaften Wetter mit viel Sonne gehörten Wasserschlachten zum Tagesprogramm. So wurde täglich geprüft ob genug Wechselklamotten dabei waren. Zum Glück trocknete alles auch genau so schnell wieder. Auch das Freibad das am Campingplatz angrenzte wurde fast täglich zum abkühlen genutzt. Gleich 4 Geburtstagskinder haben wir in diesem Jahr gehabt. Schön das ihr mit uns zusammen gefeiert habt.

Auch auf dem Platz wurde viel geboten. Es gab z.B. ein Bastelzelt, mit zahlreichen Angeboten, ein Sportprogram z.B. in Form von Tanzen, Bogenschießen oder einer Liegestützen-challange. Und ein Abwechslungsreiches Abendprogramm. Die JF Otterstedt baute ein Hüpfburg und einen Menschen Kicker auf und stellte ihn allen zur Verfügung. Vielen Dank dafür.

Alle 2 Tage verließen wir das Camp und erkundeten die Umgebung. Da durfte ein Ausflug nach Hameln natürlich nicht fehlen. Mit dem Rattenfänger ging es durch die Stadt und anschließend gab es noch eine ausgedehnte Schoppingtour. Auch ein Besuch eines großen Schwimmbades gehört zum Zeltlager dazu. So ging es am Mittwoch nach Laatzen ins Aqualatzium. Auf einem Schlauchboot ging es dann am Freitag die Weser entlang.

Vielen dank auch an das Team der Aktiven, dass uns beim Auf- und Abbau unterstützt hat.

Wir hatten eine tolle Woche und freuen uns schon riesig aufs nächste Mal.

 

Verkehrsunfall – Nadah

Einsatz Nr. 34/2022

Einsatzort: Nadah

Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 8/6, GWL-2, ELW-1

Am Mittwochnachmittag um 14:52 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf dem Nadah alarmiert. Laut Leitstelle sollten zwei Personen eingeklemmt und fünf weitere verletzt sein.

Eingetroffen stellte sich heraus, dass sich alle Insassen des BMWs, sowie ein Teil der Insassen des Mercedes, die Autos bereits verlassen hatten und von Anwohnern betreut wurden. Zudem war bereits ein RTW vor Ort, welcher schon mit der Betreuung der eingeklemmten Personen begonnen hatte. Da zu diesem Zeitpunkt noch Verkehr durch die Unfallstelle lief, wurde die Straße gesperrt.

Anschließend begann die Rettung der im auf dem Dach liegenden Mercedes eingeklemmten Personen. Glücklicherweise konnte auf eine Crash-Rettung verzichtet werden, d.h. das die Verletzungen der Patienten nicht lebensbedrohlich waren. Mit dem Rettungssatz wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und der Notärztin schonend befreit.

Neben mehreren RTWs kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Nach ca. eineinhalb Stunden waren wir durchgeschwizt wieder im Gerätehaus. Die Straße war noch für längere Zeit voll gesperrt.

Zuletzt noch eine Sache, bei der wir auf eure Unterstützung hoffen! Während des Einsatzes gegen ca. 16 Uhr wurde auf einem Bauernhof von einem Kameraden, der sich in der Nähe der Einsatzstelle befand, eingebrochen. Die dort befindliche Werkstatt mit Kettensägen, Akkubohrern etc. wurde ausgeräumt. Aufgrund des großen Hofes war der Punkt für Autofahrer als Wendestelle sehr beliebt. Nach bisherigen Polizeierkenntnissen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/5305132) handelt es sich um zwei männliche Täter, die in einem hellblauen Ford-Combi mit auswärtigem Kennzeichen unterwegs waren. Wenn ihr irgendwas Auffälliges oder Merkwürdiges gesehen habt, gebt bitte HInweise an die Polizei Achim (04202-9960) weiter. Wir wären euch sehr verbunden! 🙂

 

BMA – Feldstraße

Einsatz Nr. 33/2022

Einsatzort: Feldstraße

Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 8/6, GWL-2, ELW-1

,,F1 Alarm Brandmeldeanlage“ lautete das Einsatzstichwort am Samstag um 14:21 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wurde auf der gerade stattfinden Feier gegrillt. Der Grillrauch zog in den Flur, so dass der dort sitzende Rauchmelder ausgelöst hatte. Es handelte sich also nicht um einen Fehlalarm. Die Feiernden konnten das Gebäude alle rechtzeitig verlassen. Nach sorgfältiger Kontrolle sind wir wieder abgerückt.

 

Flächenbrand – Brammer

Einsatz Nr. 32 – 07.08.2022

Einsatzort: Brammer

Fahrzeuge: TLF 16/25, LF8/6, GW-L 2, ELW-1

Am gestrigen Abend um 21.08 Uhr wurden wir zu einem Flächenbrand in den Brammer alarmiert. Ein Autofahrer hatte von der Autobahn aus eine Rauchentwicklung wahrgenommen.

Da zunächst kein Rauch zu sehen war, wurde das Gelände intensiv durchkämmt. Gerade bei der jetzigen hohen Waldbrandgefahr kann sich eine Rauchentwicklung innerhalb von wenigen Minuten zu einem großflächigen Feuer entwickeln. Doch in diesem Fall konnte, nachdem weder von den umligenden Feldwegen noch von der Autobahn kein Rauch in Sicht war, davon ausgegangen werden, dass es sich glücklicherweise um einen Fehlalarm handelte.

 

Flächenbrand – Backsberg

Einsatz Nr. 31 – 04.08.2022

Einsatzort: Backsberg

Fahrzeuge: TLF 16/25, LF8/6, GW-L 2, ELW-1

Um 11:35 Uhr wurden wir zu einem Flächenbrand mit einer brennenden Ballenpresse alarmiert. Zur Unterstützung wurden auch die Kameraden aus Oyten von uns nachalarmiert. Bei unserem Eintreffen stand die Rundballenpresse im Vollbrand. Außerdem drückte der Wind das Feuer über das abgeerntete Getreidefeld in Richtung eines kleinen Waldstück. Die Landwirte hatten bereits eine Brandschneise mit einem Grubber angelegt, um die weitere Ausbreitung auf den Acker zu verhindern.

Wir haben die Ballenpresse zuerst mit Wasser und anschließend mit Schaum abgelöscht. Parallel dazu wurde der Flächenbrand abgelöscht. Nachdem die Presse mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Oyten kontrolliert wurde, konnten wir wieder einrücken.

 

Fahrzeugbrand – Brammer

Einsatz Nr. 30 – 21.07.2022

Einsatzort: Brammer

Fahrzeuge: TLF 16/25, ELW-1, LF8/6

Um 15:15 Uhr wurden wir in die Straße Brammer alarmiert. Dort hatte ein PKW im Motorraum Feuer gefangen. Diesen haben wir abgelöscht und den Motorraum mit Wasser abgekühlt. Nachdem wir die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen haben, wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben und wir konnten wieder einrücken.

 

Rückgabe Karten für die Blaulichtfete

Wie ihr sicherlich alle mitbekommen habt, musste unsere für 2020 geplante Blaulichtfete leider ins Wasser fallen. Auch im Jahr darauf wollte es leider nicht klappen. Und für einen dritten Versuch war die Planung zu unsicher. Aus diesem Grund müssen wir euch leider mitteilen, dass wir uns dazu entschieden haben, die Blaulichtfete bis auf weiteres erstmal auf Eis zu legen.

Auf den Karten sollt ihr natürlich nicht sitzen bleiben. Daher bieten wir euch drei Termine an für die Kartenrückgabe und die damit verbundene Erstattung des Eintrittsgeldes im Feuerwehrhaus (Große Straße 31 in Bassen).

14.07.2022 + 11.08.2022 + 08.09.2022 jeweils von 19 – 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Bassen

Bitte beachtet, dass die umzutauschenden Karten mitgebracht werden müssen. Verloren gegangene oder nicht mehr auffindbare Karten können wir nicht zurücknehmen.

Wer seine Karte gerne spenden möchte, kann dies auch gerne tun. Nicht umgetauschte Karten kommen der Feuerwehr zugute.

 

Ölspur – Akeleiweg

Einsatz Nr. 29 – 09.07.2022

Einsatzort: Akeleiweg

Fahrzeuge: TLF 16/25

„G1“ lautete das Einsatzstichwort am Samstagmorgen um 10:55 Uhr. Bei der Altpapiersammlung des TSV Bassen kam es zu einem kleinen Zwischenfall. Beim Zusammendrücken des Altpapiers mit einem Trecker riss ein Hydraulikschlauch des Frontladers. Durch das schnelle Handeln des Fahrers konnte das austretende Öl in Grenzen gehalten werden. Das Öl wurde von uns mit Ölbindemittel abgestreut. Anschließend wurde die Einsatzstelle dem Bauhof der Gemeinde übergeben.